Worauf Sie in den BU-Bedingungen achten sollten

Worauf Sie achten sollten bei privater „BU“-Vorsorge

Kommen wir nun zu einigen Punkten, die Sie beim Abschluss einer BU-Police bedenken sollten bzw. worauf Sie vor allem auch in den Verträgen, die Sie bereits haben, achten sollten. Gerade in älteren Verträgen wird meist nicht auf die abstrakte Verweisung verzichtet, und es fehlen auch viele weitere wichtige verbraucherfreundliche Bestimmungen.
Hier können nicht alle relevanten Bedingungen aufgeführt werden – hier also nur eine kleine Liste. Bedauerlicher Weise bieten nur wenige Gesellschaften gute Bedingungen an.
In empfehlenswerten Verträgen steht , dass auf die abstrakte Verweisung verzichtet wird – das bedeutet, dass die Gesellschaft Sie nicht einfach auf eine Stelle als Nachtwächter oder Pförtner verweisen kann. Abstrakt bedeutet, dass sie diesen Beruf gar nicht ausüben, sondern die Gesellschaft nur feststellt, dass sie diesen Beruf ausüben KÖNNTEN.
Außerdem steht in empfehlenswerten Verträgen, dass Ihr zuletzt ausgeübter Beruf abgesichert ist – so wie Sie ihn in gesunden Tagen ausgeübt haben. Der Zusatz „in gesunden Tagen“ ist von entscheidender Bedeutung. Als junge Frau oder als junger Mann kann man ja bekanntlich Bäume ausreißen – Sie sind 100%ig berufsfähig. Mit zunehmenden Alter und mit dem einen oder anderen Zipperlein wird es mit den Bäumen dann schon schwieriger.
Wenn in den Bedingungen nichts über das Thema Einkommenseinbuße zu finden ist oder in den Bedingungen steht, dass die Einkommenseinbuße nicht spürbar sein sollte, sollte man noch weitere Paragraphen oder andere Angebote prüfen. Denn was heißt schon „spürbar“? Das ist ein überaus schwammiger Begriff, und manche Versicherer lassen Ihre Kunden mit solchen Formulierungen regelrecht auflaufen. Wesentlich mehr Rechtssicherheit bekommen Sie, wenn in den Bedingungen steht, dass Ihre Einkommenseinbuße maximal 20% betragen darf.

Auch findet sich häufig der Satz, dass die Einkommenseinbuße gemäß höchstrichterlicher Rechtsprechung geregelt werde. Im Prinzip weist eine solche Formulierung darauf hin, dass die Gesellschaft diese Frage vom Gericht klären lassen wird. Evtl. sind hier jahrelange Rechtstreitigkeiten vorprogrammiert.

Etliche von Ihnen werden bereits BU-Verträge haben.
Es wäre gut, wenn Sie nachschauen würden, ob die o.g. verbraucherfreundlichen Bestimmungen in Ihren Verträgen enthalten sind. Sie können Ihre Verträge aber auch von uns überprüfen lassen.

mehr