Informationsveranstaltung für Apotheker/innen und alle Mitarbeiter/innen

Wir laden Sie herzlich ein zumThema:

Die optimale Absicherung bei Berufsunfähigkeit (BU) und ihre steuerliche Ansetzbarkeit für Selbständige und Angestellte

Relevanz: Das Versorgungswerk leistet nur, wenn Sie Ihre Apotheke aufgeben bzw. nicht mehr als Apotheker/in arbeiten.

Die Deutsche Rentenversicherung zahlt bei einem Brutto-Einkommen von 2.000,– € als halbe Erwerbsminderungsrente 378,– €. Fakten: Rd. 400.000 Neuanträge auf Berufs- oder Erwerbsminderungsrente werden jährlich gestellt. Jeder 5.Angestellte scheidet frühzeitig aus gesundheitl. Gründen aus dem Erwerbsleben aus. 43% der heute 20jährigen Männer werden wahrscheinlich bis zum
65. Lebensjahr berufsunfähig. Fazit: Der Verlust oder die erhebliche Einschränkung der eigenen Arbeitskraft bedeutet ein enormes finanzielles Risiko, das die Existenz bedrohen kann.

Themen:

  • BU-Bedingungen der standeseigenen Versorgungswerke, der Deutschen Rentenversicherung, der privaten Versicherer
  • Stolpersteine und Fallstricke
  • Die neue Tarifgeneration
  • Steuerliche Absetzbarkeit

Referentin: Dr. Angelika Bischoff, Spezialistin für BU-Absicherung und Rentenplanung

Ort: Bremer Apothekerverein e.V., Bgm.-Smidt-Str. 16, Bremen

Ab 19 Uhr steht ein Imbiss für Sie bereit.
Bitte melden Sie sich mit dem anhängenden Abschnitt bis zum 08.09.09 in der
Geschäftsstelle des Vereins an.

———————————————————————————————————–

PDF DOWNLOAD: Apothekerverein Einladung 9 8 09

Bitte zurück faxen an:
Bremer Apothekerverein e.V.
Bgm.-Smidt-Str. 16
28195 Bremen

FAX 0421 – 30 24 41