Das Kleingedruckte in den Bedingungen

Sind Sie richtig abgesichert oder erhalten Sie im Ernstfall keinen Cent?
Für Selbstständige, Führungskräfte, Freiberufler und/oder Besserverdienende gelten besondere Spielregeln!

Liebe Mitglieder und Interessenten
der Familienunternehmer – ASU,
der Jungen Unternehmer – BJU,
wir laden Sie herzlich zum Vortrag ein:

Donnerstag, den 22.04.10 um 19.00 Uhr
Havanna-Lounge, Ort Börsenhof A, Am Dom 5,

Thema: Berufsunfähigkeitsverträge – Fallstricke in den Bedingungen.

Inhalt:Selbstständige, Führungskräfte, Freiberufler und/oder Besserverdienende wiegen sich oft in der trügerischen Sicherheit, im Falle der Berufsunfähigkeit eine BU-Rente von Ihrem Versicherer zu erhalten.
Für Selbstständige und Führungskräfte gelten in der ständigen Rechtsprechung spezielle Maßstäbe zur Beurteilung, ob eine Berufsunfähigkeit vorliegt. Zudem finden sich in ca. 90% der Verträge von privaten Versicherern harmlos wirkende oder unpräzise Formulierungen, welche Versicherer nutzen, um die Zahlung einer Berufsunfähigkeits-Rente zu verweigern. Oft werden jahrelange Prozesse geführt.

Nutzen: Teilnehmer erfahren:

  • was Versicherer von Selbstständigen und Führungskräften gem. ständiger Rechtsprechung fordern dürfen, um keine BU-Rente zahlen zu müssen,
  • auf welche Versicherungsbedingungen Sie bei bestehenden oder neu abzuschließenden Verträgen achten sollten, um nicht hohe Einkommenseinbußen hinnehmen zu müssen,
  • warum Sie sich nicht auf BU-Ratings verlassen sollten,
  • Tipps für „unversicherbare“ Personen (z.B. wegen Krankheit).

Frau Dr. Angelika Bischoff, seit über 25 Jahren Spezialistin für BU-Bedingungen, gibt einen kurzen Überblick über die ständige Rechtsprechung und zeigt Versicherungsbedingungen auf, die Selbstständige, Führungskräfte, Freiberufler und/oder Besserverdienende vor hohen Einkommenseinbußen schützen können.
m Anschluss laden wir Sie herzlich zu einem kleinen Imbiss mit Wein und netten Gesprächen ein