Apotheker

Bei den Versorgungswerken ist zwar der Kammerberuf versichert, aber ein Anspruch auf BU-Rente entsteht bei den Versorgungswerken jedoch erst dann, wenn  die gesamte berufliche Tätigkeit im Kammerberuf eingestellt wurde.

Bei Selbstständigen darf der Betrieb nicht weitergeführt werden, auch nicht durch einen Vertreter. Bei Angestellten darf kein Gehalt mehr bezogen werden. Wenn noch eine Restarbeitsfähigkeit besteht, kann das Versorgungswerk die Zahlung einer BU-Rente verweigern und das Mitglied auf eine andere Tätigkeit verweisen.Da der Kammerberuf an sich versichert ist, kommt eine Tätigkeit als Nachtwächter oder Pförtner nicht in Betracht, wohl aber eine Tätigkeit z.B.  in der Pharmaindustrie.

60 % Versorgungslücke (Versorgungswerk)